blank blank blank blank  
Akademien der Wissenschaften Schweiz  
blank  

Swiss Committee on Polar
and High Altitude Research

A Committee of the Swiss Academies of Arts and Sciences

 



 

Symposium "Prix de Quervain" 2014


Prix de Quervain 2014 : Neue Form des Höhentrainings entwickelt

    

Wie lässt sich die Leistungsfähigkeit von Sportlern steigern? Raphael Faiss von der Universität Lausanne hat im Rahmen seiner Dissertation eine neue Höhentrainingsmethode entwickelt, für welche er mit dem Prix de Quervain 2014 ausgezeichnet wurde. Die schweizerische Kommission für Polar- und Höhenforschung der Akademien der Wissenschaften Schweiz hat den Preis am 14. November im Alpinen Museum in Bern verliehen.
Medienmitteilung


Programm

 

Flyer

 

  • Begrüssung und Einführung:
    Prof. Hubertus Fischer, Präsident der Schweiz. Kommission für Polar- und Höhenforschung
    Präsentation

    d 


  • Referat zur aktuellen Forschung in der Sportmedizin:
    Dr. Jon Wehrlin, Leiter Sportphysiologie Ausdauer, Eidgenössische Hochschule für Sport, Magglingen:
    Effect of Live High-Train Low Altitude Training on Hemoglobin Mass and Sea Level Performance - Experiences with Swiss World Class Endurance Athlete
    Präsentation
    d
  • Festrede:
    Prof. Gregoire Millet, Université de Lausanne: Combining hypoxic methods to maximize physical performance: from endurance athletes… to team sport players… and patients
    Präsentation

    d
     
  • Präsentation der prämierten Abschlussarbeit:
    Dr. Raphael Faiss, Université de Lausanne, Innovations in hypoxic training
    Präsentation

    d

  • Verleihung des Prix de Quervain 2014 durch Prof. Hubertus Fischer

    d
  • Apéro

 

Bilder Symposium: W. Duss, Alpines Muesum Bern

 



Swiss Committee on Polar and High Altitude Research

Laupenstrasse 7 / Postfach

CH-3001 BERN

christoph.kull@scnat.ch

 

 

A project realised by

SCNAT - Swiss Academy of Sciences